Der Kunstraum

.

.

All eure Stunden sind Flügel, die durch den Raum schweben – von Ich zu Ich.

Khalil Gibran

 

Ein poetisches, ein bekennendes Zitat, mit dem ich offen lege worum es mir in der „Raumfrage“ geht: …um Begegnungen.

Nach anregenden und intensiven Jahren in unterschiedlichen Arbeits- und Kunsträumen – in Dinkelsbühl, Nürnberg, Effelsberg - habe ich mir den lang gehegten Traum (rund 30 Jahre gab er sich ab und an ein Stelldichein) eines eigenen Hotels erfüllt.

Da mein Sein und Wirken undenkbar ist ohne Kunst, gibt es natürlich auch in diesem Hotel einen expliziten Raum für die selbige - neben den wunderbar künstlerisch ausgestalteten Gästezimmern.

Mein Schwerpunkt als Künstlerin wie Kuratorin liegt auf der Textilkunst in Auseinandersetzung und Konfrontation mit anderen Künsten, mit gesellschaftspolitischen wie persönlichen Themen und in Bezugnahme auf Raum/Räume. 3-4 Ausstellungen wird es im hoteleigenen "Kunstraum an der Rauschen" pro Jahr geben – in Zusammenarbeit mit Kolleg*innen aus der vielfältigen Kunstlandschaft oder anderen interessanten Kontexten.

Über die Ausstellungen hinaus bieten wir in loser Folge Musikabende, Gesprächsrunden, Symposien, Weinverköstigungen und andere „kleine“ Begegnungsformate an.

 


5. Talkin`Klassik mit Maria Heister

.

.

Donnerstag, den 7. März 2019 um 19 Uhr

 

Maria Heister am Flügel zu unterschiedlichen Interpretationen in der Klassischen Musik.

Kunst und Klassik - gehören zusammen wie die Sonne zum Tag, und so haben wir mit Maria Heister weiter an einem Programm gearbeitet, um das uns unsere treuen Besucher gebeten haben.

Maria Heister wird weiterhin mit anderen Musikern wie Sängerinnen, Cellistinnen, Geiger, auch wie bisher aus der Konserve, in eine musikalische Diskussion gehen.

Aber es soll auch weiterhin ein netter Abend, ein lockeres Miteinander, ein immer wiederkehrendes Event, zu dem sich Liebhaber der klassischen Musik treffen, sein.

weitere Termine 2019: 09.05., 11.07., 05.09. und 07.11.2019

Einlass ab 18.30 Uhr. Beginn 19.00 Uhr.Eintritt 16 Euro.

 


Gespräch am Kamin mit Horst Hültenschmidt

.
 Fotorechte: Barbara Hültenschmidt
Fotorechte: Barbara Hültenschmidt.

Donnerstag, den 14. März 2019 um 19 Uhr

Es gibt Menschen, die helfen anderen Menschen berühmt zu werden !!!

Horst Hültenschmidt ist so ein Mensch. Und ihn habe ich zu dem 4. Gespräch am Kamin eingeladen.

Horst hat Grönemeyer zu mehreren Goldenen Schallplatten verholfen. Horst kennt Prinz Bernhard der Niederlande, seine Kontakte reichen bis Metallica. Und Horst hat Achim Weinzen entdeckt. Der Achim Weinzen, der die Eifeler Hymne singt. Und Horst kennt natürlich auch Heino .... dazu hat er mir einige Anekdötchen erzählt !!

Der Eifeler Jung, der in die Welt, in die Welt der Musik auszog, hat noch einige andere Geschichten zu erzählten .... auch, dass er wieder in die Eifel, nach Prüm in seine Heimatstadt umziehen will.

Wir.Leben.KULTUR..Eifel -- Musik und Kultur als verbindendes Element der GESAMTREGION Eifel... ist auch so ein Kind von ihm. Und so haben wir uns dann kennengelernt.

 

Einlass ab 18.30 Uhr. Beginn um 19 Uhr. Eintritt 8 Euro.

Getränke- und Knabbereien stehen zum Selbstkostenpreis zur Verfügung.

 


Im wahrsten Sinne des Mordes .... Ralf Kramp liest.

.
 Fotorechte: Ralf Kramp
Fotorechte: Ralf Kramp.

Sonntag, den 31. März 2019 um 16 Uhr

Mord zum Nachmittagskaffee... und immer noch auf der Suche nach dem Mörder seiner Frau !!

Er verknüpft meisterhaft Eifeler Schlitzohrigkeit mit britischem Humor der schwärzesten Sorte. »Kurzkrimi-König« Ralf Kramp weiß, wie man die Leser mit pointenreichen Kriminalgeschichten an der Nase herumführt. Da kullern Köpfe durch den Schrebergarten, vermodern Opas auf dem Dachboden, da finden Kugeln nur selten das Ziel, das der Leser vermutet. Mit unerwarteten Haken und überraschenden Pointen liefern diese Kriminalgeschichten rundum bitterböses Vergnügen.

Mit seiner unnachahmlichen Art gibt Ralf Kramp diese Mordgeschichten zum Besten, plaudert und kalauert und beweist wieder einmal, dass ‚Mord und Totschlag‘ mitunter auch Spaß machen können. Das Publikum erwartet ein rundum unterhaltsamer Nachmittag, bei dem die Zeit wie im Flug verstreicht.

Einlass ab 15.50 Uhr. Beginn 16 Uhr. Eintritt 16 Euro.

Kekse, Teilchen und Kuchen gibts gratis. Kaffee und andere Getränke zu vernünftigen Preisen.

 


Kunst & Hotelchen an der Rauschen

Heisterbacher Str. 1
53902 Bad Münstereifel

Telefon: 02253 6070092
info@hotelchen-an-der-rauschen.de

Kontakt | AGBs | Impressum | Datenschutzerklärung